Hansetour "Sonnenschein" (07.08.2009)

Die Radler der Hansetour Sonnenschein sammeln in 19 Orten, in denen sie Station machen, Spenden zugunsten krebs- und chronisch kranker Kinder. Die 175 Teilnehmer, die in Brandenburg/Havel gestartet sind, wollen bis zur Zielankunft in Rostock 443 Kilometer zurücklegen.

 

Am 07. August machten sie Station im Meyenburger Schlosspark.

Als die Radler in Meyenburg ankamen, bildeten sie spontan einen Kreis um das Rondell vor dem Schloß zu einer fröhlichen Aloa-Welle.

 

Der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Marienfließ, Herr Freese überreichte einen symbolischen Scheck über 250,00 Euro.

 

Auch der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Halenbeck-Rohlsdorf, Herr Weckwerth, freute sich mit 250,00 Euro die Aktion zum Wohle kranker Kinder unterstützen zu können.

 

Die Amtsdirektorin Frau Lange begrüßte die Radler in Meyenburg herzlich und kündigte die Integrationskita "Eichhörnchen" mit einem bunten Programm an.

 

Mit "Meyenburg ist eine schöne Stadt, die auch viele Störche hat.", wurde das Lied "Auf unserer Wiese geht was" angekündigt, beim dem die Radler viel Spaß hatten und gleich mitmachten als der Storch im Kreis spazierte und mit dem Schnabel klapperte.
Auch "Rote Kirschen ess ich gern" war den Radlern aus der eigenen Kindheit wohl bekannt und spornte sie zum mitmachen und mitsingen an.

Mit viel anhaltendem Applaus bedankten sich die Radler und das Logo der Hansetour wurde der Leiterin der Kita, Frau Gerike, überreicht.

 

Zum Abschluss sangen alle kräftig beim Lied "Aufwiedersehen" mit und die Kinder winkten am Parkausgang zum Abschied und wünschten "Allzeit gute Fahrt".


Mehr über: Marienfließ, Halenbeck-Rohlsdorf, Integrationskindertagesstätte "Eichhörnchen"
 

[alle Schnappschüsse anzeigen]