Meyenburg   Gerdshagen    Halenbeck-Rohlsdorf     Kümmernitztal      Marienfließ
 
Link verschicken   Drucken
 

Festwoche "725 Jahre Meyenburg" - Festumzug Teil III (30.05.2010)

  • Mit neuer und alter Technik angereist, war die Freiwillige Feuerwehr Halenbeck (Gemeinde Halenbeck-Rohlsdorf; Amt Meyenburg).

 

  • Der Traditionsverein Laaske gehört zum Amtsbereich Putlitz. Sie präsentierten ihr Vereinssymbol und das Wappentier: eine flugbereite Gans.
    Die Gans ist das Wappentier der Adelsfamilie zu Putlitz. Die Gemeinde Laaske war bis 1945 ein jahrzehntelanger Stammsitz dieser Familie.

 

  • Die Stadt Putlitz ist die älteste Stadt in der Prignitz, repräsentiert von Bürgermeister Bernd Dannemann. Meyenburg dankt ganz herzlich, für die kostenlose Leihgabe der zahlreichen Kostüme für diesen Umzug.

 

  • Der Reit- und Fahrverein Putlitz präsentierte sich mit einer Grußabordnung der Edlen Herren zu Putlitz.

 

  • Die Stadt Freyenstein kam mit einem Gespann vom Hirschhof Hildebrandt. Der Ortsvorsteher Manfred Engel machte auf seine Stadt sowie den "Archäologischen Park" aufmerksam.

 

  • Mit dabei auch das Ev. Stift Marienfließ Stepenitz und die St. Elisabeht Diakonie.
    Das Bild gestalteten Mitarbeiter in Mönch- und Nonnenkostümen gekleidet.

 

  • Die Freiwillige Feuerwehr Frehne brachte zum Umzug eine Rarität mit undzwar eine alte Pferdespritze.
    Diese diente früher zur Feuerbekämpfung auf dem Gut, wurde aber auch in der näheren Umgebung eingesetzt.
    Heute nutzen sie doch lieber den LT 31 mit Komplettausrüstung.
    Der B1000, ein ehemaliger Krankenwagen, nun umgebaut zu einem Mannschaftswagen, streikte dann kurz vor dem Ziel. Aber mit vereinten Kräften wurde er dann eben vor der Bühne entlang geschoben.

 

  • Der Bürgermeister der Gemeinde Heiligengrabe, Holger Kippenhahn, machte mit einem Banner auf seine Gemeinde sowie auf den Blumenthaler Aussichtsturm aufmerksam und er warb mit seinem T-Shirt für die Tour de Prignitz.
    Der mit ca. 45 Metern hohe Turm gilt als höchster freibegehbarer Holzaussichtsturm Deutschlands.

 

  • "Wendisch Priborn grüßt Meyenburg" verkündete der Bürgermeister der Gemeinde, Klaus Fengler. Im Kremserwagen stimmte der gemischte Chor der Gemeinde Wendisch Priborn so mancherlei Lied an.

 

  • Die Stadt Plau am See feiert in diesem Jahr ihr 775-jähriges Jubiläum. Der Bürgermeister Norbert Reier brachte das Wahrzeichen seiner Stadt, den Burgturm, mit nach Meyenburg.
    Meyenburg wünscht der Stadt Plau zu ihrem Jubiläumsfest viel Glück und gutes Gelingen!

 

  • Nachfolgend kam das Team der Plauer Tourist-Information. Mit ihrem "Boot" machten sie auf das Urlaubsgebiet am Plauer See und auf die Badewannenrallye aufmerksam.


Mehr über: Meyenburg, Marienfließ, Frehne, Halenbeck-Rohlsdorf, Halenbeck, Freiwillige Feuerwehr Frehne, Freiwillige Feuerwehr Halenbeck-Rohlsdorf

[alle Schnappschüsse anzeigen]