Staatssekretär Rainer Bretschneider in der Prignitz (18.04.2012)

Der Staatssekretär des Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft Brandenburg nahm heute auf Einladung des "Wachstumskern Autobahndreieck Wittstock-Dosse e.V." (WADWD) an einer Konferenz in Falkenhagen teil.

 

Anliegen des WADWD e.V. war, über den aktuellen Stand der Entwicklung auf den Schienenanbindungen der Region im Hinterland von Nord- und Ostsee zu informieren. Dazu wurden Vorträge zum

gehalten. Dem schloss sich eine Podiumsdiskussion an.

 

Der Elbeport Wittenberge, Eisenbahnverkehrsunternehmen und Speditionen aus der Region nahmen u.a. an der Tagung teil. Unternehmen, die die Schiene als Transportweg bereits nutzen, standen mit ihren Erfahrungen zur Verfügung.
Aus dem geballten Zusammentreffen der logistischen Fachkompetenz der Region ergaben sich Synergieeffekte bzw. Handlungsempfehlungen an die Politik, um letzte Hindernisse für eine Nutzung der Schiene als alternativen, kostengünstigeren und klimafreundlicheren Transportweg zu beseitigen.

 

[alle Schnappschüsse anzeigen]