Meyenburg   Gerdshagen    Halenbeck-Rohlsdorf     Kümmernitztal      Marienfließ
 
Link verschicken   Drucken
 

Amt Meyenburg

Das Amtshaus

Das Amt Meyenburg ist das nördlichste Amt des Landkreises Prignitz, gelegen an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern.

 

Bildung des Amtes

Mit der öffentlich-rechtlichen Vereinbarung über die Bildung des Amtes Meyenburg vom 27.04.1992 legten die Stadt Meyenburg und die Gemeinden Jännersdorf, Krempendorf, Stepenitz, Frehne und Schmolde den Grundstein für das Amt Meyenburg.

Das Amt Meyenburg wurde per 28.08.1992 zunächst nur befristet genehmigt. Diese Befristung hob das Innenministerium mit Wirkung vom 11.07.1994 auf.

Infolge des Zusammenschlusses der Gemeinden Frehne, Jännersdorf, Krempendorf und Stepenitz zur neuen Gemeinde Marienfließ mit Wirkung vom 31.12.2001 und der Eingliederung der Gemeinde Schmolde in die Stadt Meyenburg mit Wirkung vom 31.12.2001 gehören dem geänderten Amt Meyenburg ab dem 31.12.2001 die Gemeinde Marienfließ und die Stadt Meyenburg an.

Diesem Amtsgebiet traten die Gemeinden Gerdshagen, Halenbeck-Rohlsdorf und Kümmernitztal bei. Diese Änderung des Amtes Meyenburg wurde am 01.07.2002 wirksam.

Freyensteiner Str. 42
16945 Meyenburg

Telefon (033968) 8 25-0
Telefax (033968) 8 25-40

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.amtmeyenburg.de


Fotoalben



Aktuelle Meldungen

Abiball der Pritzwalker Gymnasiasten in Meyenburg

(25.09.2020)

Peter Brockmann, einer der Hauptorganisatoren des diesjährigen Abiballs der Pritzwalker Gymnasiasten, hat gestern am Meyenburger Hagenplatz jeweils einen Scheck mit einer Spende in Höhe von 100 € an die KITA Eichhörnchen und an die Freiwillige Feuerwehr Meyenburg überreicht. Die Abiturienten möchten sich damit bei allen Meyenburgern für die Möglichkeit bedanken, dass sie den Abiball auf dem Meyenburger Hagenplatz feiern konnten. Wir sagen ebenfalls: Danke!

Foto zu Meldung: Abiball der Pritzwalker Gymnasiasten in Meyenburg

Umgestaltung Spielplatz "Bruchpilot"

(27.08.2020)

Amt Meyenburg

Bauamt

 

Umgestaltung Spielplatz "Bruchpilot"

 

Der Spielplatz "Bruchpilot" wurde im Jahr 2002, im Rahmen der Städtebauförderung, mit vielen Spielgeräten aus Holz errichtet.

Der Name "Bruchpilot" wurde vom hölzernen Flugzeugwrack abgeleitet, dass bei den Kindern sehr beliebt war.

Der Spielplatz befindet sich im Zentrum der Stadt Meyenburg, im denkmalgeschützten Bereich. Das Schloss und der Schlosspark sowie die evangelische Kirche sind in unmittelbarer Nachbarschaft. Die städtische sowie die evangelische KITA grenzen ebenfalls an den Spielplatz an.

Auf Grund des Alters der Spielgeräte waren Holzteile verwittert, so dass die Sicherheit der Kinder nicht mehr gewährleistet werden konnte. Die Stadt Meyenburg entschied sich, Teile des Spielplatzes abzureißen und Spielgeräte zu ersetzen bzw. zu erneuern. So musste leider auch das Flugzugwrack abgerissen werden.

Das Thema "Flugzeug" sollte aber weiterhin erhalten bleiben. So wurde neben einem Federflugzeug auch ein Doppeldecker zum Klettern und kreativem Spielen ausgewählt.

 

Im Februar 2019 wurden Fördermittel über die ländliche Entwicklung im Rahmen von LEADER beantragt.

Im Dezember 2019 erhielt die Stadt Meyenburg einen Zuwendungsbescheid, mit einer 75%- igen Förderung aus ELER - Mitteln.

 

Mit der Planung und Bauüberwachung der Neugestaltung des Spielplatzes wurden die Landschaftsarchitekten des Berliner Büros Belvedere Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftsplanung beauftragt.

 

Die Bauarbeiten führte die Firma Grünanlagen-Service Gädke aus Wittstock aus.

 

Bauzeit: 07.08.2020 - 26.08.2020

 

Gesamtkosten: ca. 86.100 Euro

Foto zu Meldung: Umgestaltung Spielplatz "Bruchpilot"

Stadtfest 2020

(04.05.2020)

Stadtfest 2020 abgesagt

[Download]

Hallenwettkampf der Jugendfeuerwehren 2020

(04.02.2020)

Hallenwettkampf der Jugendfeuerwehren 2020

 

Am 01.02.2020 fand wieder der traditionelle Hallenwettkampf der Jugendfeuerwehren des Amtes Meyenburg in der Turnhalle der Meyenburger Geschwister-Scholl-Grundschule statt. Wie schon in den Jahren zuvor wurden natürlich auch die Jugendfeuerwehren aus dem Amt Putlitz-Berge zu diesem Leistungswettbewerb eingeladen.

 

Der Meyenburger Amtsjugendwart Ronald Lock konnte pünktlich um 9.30 Uhr die Veranstaltung eröffnen. Dabei begrüßte er die anwesenden Gäste, den stellvertretenden Kreisjugendwart Jan Kiewert, den Amtsbrandmeister des Amtes Meyenburg Gerald Jach und den Amtsjugendwart des Amtes Putlitz-Berge Detlef Mertens.

 

Die Mitglieder aller Jugendfeuerwehren wetteiferten danach unter den Augen der Schiedsrichter um die besten Ergebnisse auf den vorbereiteten vier Stationen. Diese setzten sich aus der Gerätekunde über die Feuerwehrtechnik, dem Geschick beim Umgang mit Feuerwehrschläuchen, einem Puzzlespiel und dem bei den Kindern gefürchteten Wissenstest zusammen.

 

Nach drei spannenden und ereignisreichen Stunden stand dann das Endergebnis fest. Bei der abschließenden Siegerehrung erhielten alle Mannschaften ihre verdienten Pokale aus den Händen des Amtsjugendwartes Roland Lock. Er dankte in seinen abschließenden Worten allen Kindern und Jugendlichen, den Jugendwarten und besonders den Mitgliedern der Meyenburger Feuerwehr für die hervorragende Vorbereitung und Durchführung des Hallenwettkampfes. Zudem teilte er mit, dass die diesjährige Nachtwanderung der Jugendfeuerwehren am 05.09.2020 in Gerdshagen stattfinden wird.

 

 

Endergebnis:

 

Floriangruppen (6-10 Jahre)

 

1. JFW Putlitz

2. JFW Meyenburg

 

Altersklasse I (10-14 Jahre)

 

1. JFW Neuhausen

2. JFW Gerdshagen

3. JFW Stepenitz

4. JFW Putlitz

 

Altersklasse II (14-17 Jahre)

 

1. JFW Neuhausen

2. JFW Putlitz

3. JFW Meyenburg

4. JFW Stepenitz

5. JFW Grabow

6. JFW Halenbeck

7. JFW Preddöhl

8. JFW Silmersdorf

Foto zu Meldung: Hallenwettkampf der Jugendfeuerwehren 2020

Babybegrüßungsdienst – Zwischenbilanz

(16.01.2020)

Babybegrüßungsdienst – Zwischenbilanz

 

Am 18.3.2019 entschied der Amtsausschuss des Amtes Meyenburg in seiner Sitzung, alle Neugeborenen im Amt in besonderer Form zu begrüßen. Neben einem Begrüßungsschreiben gehört hierzu ein Gutschein in Höhe von 50 €. Die Gutscheine stammen von drei ortsansässigen Firmen, welche in ihrem Sortiment Artikel für Kleinkinder haben.

Ab dem 1. Juli des letzten Jahres konnten sich die Eltern der ab diesem Datum geborenen Kinder im Einwohnermeldeamt der Verwaltung die entsprechende Begrüßung für ihre Neugeborenen abholen. Von den insgesamt in 2019 geborenen 24 Kindern des Amtes Meyenburg profitierten bereits 11 von dieser Babybegrüßung.

Nach Aussage der Mitarbeiterinnen des Einwohnermeldeamtes ist die Reaktion der Eltern sehr positiv über diese etwas ungewöhnliche Dienstleistung der Amtsverwaltung. Hierbei ist nicht nur die Dienstleistung selbst für eine Verwaltung ungewöhnlich, sondern auch die Art ihrer Ausführung. Die Eltern müssen nämlich aus drei gleich aussehenden Briefumschlägen mit jeweils unterschiedlichen Gutscheinen einen für sich ziehen. Somit wird jede Übergabe zu etwas Besonderem und zugleich auch spannend für die Eltern der Neugeborenen.

Auch 2020 können Gutscheine übergeben werden. Die Mitarbeiter der Amtsverwaltung freuen sich auf die Besuche der Familien mit ihren Babys.

Foto zu Meldung: Babybegrüßungsdienst – Zwischenbilanz

Neue Amtsbroschüre – erstmalig digital

(07.01.2020)

Neue Amtsbroschüre – erstmalig digital

 

Durch die Kommunalwahl in 2019 und nach diversen anderen Veränderungen

wurde es Zeit, die Amtsbroschüre zu überarbeiten. Die ersten Exemplare

übergab Kathrin Reiter von der gleichnamigen Werbeagentur am 23.12.2019 an

den Amtsausschussvorsitzenden Falko Krassowski und den Amtsdirektor

Matthias Habermann. Die Auflage beträgt 1500 Exemplare. Die neue Ausgabe

kann seit Anfang dieses Jahres von Interessenten im Amtsgebäude

mitgenommen werden. Jeder neue Einwohner des Amtes erhält sie

automatisch bei der Anmeldung im Einwohnermeldeamt.

 

Die seit 1998 erscheinende Amtsbroschüre stellt eine wichtige

Informationsquelle dar. In ihr gibt es neben den Informationen über die

Amtsverwaltung, Gemeindevertretungen und andere Behörden, auch

praktische Hinweise zu Sehenswürdigkeiten, sozialen Einrichtungen und

Vereine.

 

Die Realisierung der neuen Amtsbroschüre wurde durch die Anzeigen

ortsansässiger Firmen möglich. Dadurch war es auch erstmalig möglich, eine

digitale Version bereitzustellen.

[Download]

Foto zu Meldung: Neue Amtsbroschüre – erstmalig digital

„Meyenburg -Helau“ in der 35. Saison

(13.11.2019)

„Meyenburg -Helau“ in der 35. Saison

 

Auch beim Meyenburger Carnevalsclub e.V. wird traditionell am 11.11. die fünfte Jahreszeit eingeläutet. So trafen sich die Narren um 17.30 Uhr auf dem Penny-Parkplatz, um gemeinsam durch die Marktstraße und über den Wilhelmsplatz zur Schlüsselübergabe vor das Amtsgebäude in die Freyensteiner Straße zu marschieren. Dabei wurden sie von den Kameraden der Meyenburger Feuerwehr unterstützt, die den Umzug mit ihren Fahrzeugen absicherten. Am Anfang des Festumzuges kündete der Putlitzer Fanfarenzug schon lautstark das Kommen der lustigen Garden an.

Am Amtsgebäude war dann Christina Rätke, die Präsidentin des MCC, sehr überrascht, dass der Meyenburger Bürgermeister Falko Krassowski nicht wie üblich auf die Narren wartete. Auch war noch nichts vom diesjährigen Prinzenpaar des Carnevalclubs zu sehen. Erst nach langer Suche und der Androhung der Präsidentin, aus dem Kreise der Anwesenden ein Prinzenpaar zwangsweise zu verpflichten, traf der Bürgermeister in letzter Minute ein. In seiner Karnevalsrede entschuldigte er sich bei den anwesenden Narren für die Verspätung und setzte darin mit einem Augenzwinkern einige Seitenhiebe auf die aktuelle (lokal-) politische Lage. Auch lobte er die Meyenburger Bürger für ihr Zusammengehörigkeitsgefühl und stellte dabei das neue Prinzenpaar für die 35. Saison des Meyenburger Carnevalclubs, die Majestäten Sabine I. und Torsten II. vor. Beide Würdenträger kümmern sich sehr um das Wohl aller Meyenburger, Sabine I. in der Meyenburger Apotheke und Torsten II. als Ortsvorsteher im Ortsteil Schmolde. Falko Krassowski übergab ihnen den Schlüssel für das Meyenburger Rathaus und wünschte beiden ein erfolgreiches Amtieren. Das neue Prinzenpaar wurde daraufhin von den Mitglieder des MCC lautstark mit einem dreifachen „Meyenburg Helau“ begrüßt.

Im Anschluss ließen sich alle Karnevalisten und ihre Gäste die süßen Leckereien des Bürgermeisters schmecken, die neben den Mitarbeitern der Amtsverwaltung auch von der anwesenden Landtagsabgeordneten Frau Katrin Lange serviert wurden. Nach der Übergabezeremonie zogen die Narren mit ihrem neuen Prinzenpaar weiter zum Clubhaus der Vereine, um dort den Beginn der fünften Jahreszeit in Meyenburg mit einer zünftigen Party zu feiern.

Foto zu Meldung: „Meyenburg -Helau“ in der 35. Saison

Auszeichnungsveranstaltung

(05.11.2019)

Dank und Würdigung der langjährigen Arbeit in der Feuerwehr des Amtes Meyenburg

 

Am 19.10.2019 um 17.00 Uhr fand im Festsaal des Schlosses Meyenburg die Auszeichnungsveranstaltung für treue Dienste in der Feuerwehr des Amtes Meyenburg statt. Es wurden auf dieser Veranstaltung alle Feuerwehrkameradinnen und -kameraden ausgezeichnet, die in den Jahren 2018 und 2019 auf ein rundes Jubiläum in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit zurückblicken können.

Als Gäste waren anwesend: Frau Katrin Lange, Landtagsabgeordnete, Herr Holger Rohde, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes und Kreisbrandmeister, Herr Marcus Bethmann, Sachbereichsleiter Brand- und Katastrophenschutz des Landkreises Prignitz, Herr Falko Krassowski, Vorsitzender des Amtsausschusses des Amtes Meyenburg, Herr Matthias Habermann, Amtsdirektor des Amtes Meyenburg und Herr Christian Reisinger, Amtswehrführer des Amtes Putlitz-Berge.

 

Am Beginn des Abends wurden alle Feuerwehrkameradinnen und -kameraden und die anwesenden Gäste durch Amtswehrführer Gerald Jach begrüßt. In seiner Rede betonte er die Wichtigkeit der Arbeit in den Freiwilligen Feuerwehren und des ehrenamtlichen Engagements jedes einzelnen Kameraden. Zudem sprach er den heute hier geehrten Kameraden seinen Dank für die jahrelange Arbeit in der freiwilligen Feuerwehr aus. Ähnlich äußerten sich auch die Gäste in ihren Grußworten.

 

Die Auszeichneten wurden durch den stellvertretenden Amtswehrführer Rüdiger Jach nach vorn gebeten, wo ihnen dann aus den Händen von Amtswehrführer Gerald Jach, dem Amtsausschussvorsitzenden Falko Krassowski und der Landtagsabgeordneten Katrin Lange die Treuemedaillen, die Jubiläumsurkunden und ein kleines Geschenk als Anerkennung ihrer langjährigen Dienstzeiten überreicht wurden. Zusätzlich können sich alle geehrten Kameraden/-innen über eine pauschale Jubiläumsprämie nach dem in diesem Jahr in Kraft getretenen Prämien-und Ehrenzeichengesetz freuen.

Besondere Aufmerksamkeit erhielt der Gerdshagener Feuerwehrkamerad Otto Klinger. Er konnte wenige Tage vor seinem 90. Geburtstag die seltene Auszeichnung für 70 Jahre treue Dienste in der Feuerwehr in Empfang nehmen.

 

Beim anschließenden Imbiss wurde dann noch die eine oder andere Geschichte aus ihrer langen Feuerwehrdienstzeit zum Besten geben.

Foto zu Meldung: Auszeichnungsveranstaltung

Schulung Gemeindevertreter

(30.10.2019)

Am 25.10.2019 trafen sich erstmalig 15 Gemeindevertreter in der Amtsverwaltung zu einer gemeinschaftlichen Schulung. Gemeinsam war allen Teilnehmern, dass sie bei der Kommunalwahl am 26. Mai dieses Jahres neu in die entsprechenden Gemeindevertretungen des Amtes Meyenburg gewählt wurden. Auf Wunsch vieler neuer Gemeindevertreter wurde daher an diesem Freitagabend eine Schulung durch Frau Rosenthal und Herrn Habermann von der Amtsverwaltung durchgeführt. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Amtsdirektor zeigte Frau Rosenthal den Anwesenden den Umgang mit dem seit 2017 im Amt Meyenburg eingeführten Ratsinformationssystem. Anschließend erläuterte Herr Habermann die Bedeutung der Begriffe Gemeinde, Amt und erklärte den Aufbau der Amtsverwaltung des Amtes Meyenburg. Bevor die Gemeindevertreter Fragen stellen konnten, wurde ihnen anhand der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg, den Hauptsatzungen sowie der Geschäftsordnungen der Gemeinden des Amtes Meyenburg ihre Rechten und Pflichten erklärt. Der für alle Seiten sehr informative Abend endete nach ca. 3 Stunden. Den Vorschlag, eine solche Veranstaltung zukünftig nach jeder Kommunalwahl stattfinden zu lassen, begrüßten alle Anwesenden.

Foto zu Meldung: Schulung Gemeindevertreter

Job-Start-Messe

(24.09.2019)

Jobstart-Messe 2019

 

Junge Menschen in der Gegend suchen verstärkt nach Möglichkeiten der Berufs- und Studienorientierung. So ereignete sich auch in diesem Jahr die Bildungsmesse – Jobstart.

 

Am Samstag, den 14. September 2019 fand in der Wittstocker Stadthalle zum 14. mal die Jobstart-Messe statt. Rund 100 Aussteller, darunter handwerkliche Betriebe, weltweite Unternehmen, Fach- und Hochschulen sowie öffentliche Dienstleister, präsentierten sich in der Stadthalle und auf dem Außengelände.

 

Aus unserem Amtsgebiet waren insgesamt 4 Aussteller vertreten, darunter die Amtsverwaltung Meyenburg, die Meyenburger Möbel GmbH, die Meyenburger Elektrobau GmbH sowie die Stephanus Wohnen und Pflege GmbH aus Stepenitz.

 

Die Vertreter der Amtsverwaltung stellten zusammen mit der Stadt Pritzwalk und der Stadt Wittstock, mit Anschauungsmaterialien, den Beruf als Verwaltungsfachangestellte/r in der Fachrichtung Kommunalverwaltung dar. Außerdem machten Sie auf Möglichkeiten wie Praktika, Bundesfreiwilligendienste und Umschulungen in diversen Bereichen aufmerksam.

 

Im nächsten Jahr richtet der Verein Wachstumskern Autobahndreieck Wittstock/Dosse (WADWD) die 15. Jobstart-Messe in der Stadt Kyritz aus.

Foto zu Meldung: Job-Start-Messe

Amtsausschusssitzung

(24.09.2019)

Am 5.8.2019 fand in der Geschwister-Scholl-Grundschule in Meyenburg die Sitzung des Amtsausschusses statt. Im Rahmen dieser Sitzung konnten sich die Ausschussmitglieder das neu sanierte Nebengebäude der Schule unter Führung der frisch-ernannten Schuldirektorin Frau Schröder ansehen. Frau Schröder wurde vom Schulamt nach gut einem Jahr von der kommissarischen Leiterin der Schule im Mai 2019 zur offiziellen Schulleiterin ernannt. Der Amtsausschussvorsitzende, Herr Krassowski und der Amtsdirektor, Herr Habermann nutzten daher die Gelegenheit und bedankten sich bei Frau Schröder für die bisherige gute Zusammenarbeit und wünschten weiterhin viel Erfolg.

Ebenfalls über eine kleine Aufmerksamkeit konnte sich neben Frau Schröder auch der Vorsitzende des Seniorenbeirates des Amtes Meyenburg, Diether Pickel freuen (siehe Foto, freundlicherweise von Frau Fedder, MAZ zur Verfügung gestellt). Sowohl Herr Krassowski als auch Herr Habermann dankten Herrn Pickel für seine engagierte Arbeit im Seniorenbereich seit 2012. Gleichzeitig äußerte Herr Krassowski den Wunsch, dass Herr Pickel seine Tätigkeit im Seniorenbeirat des Amtes Meyenburg auch in der neuen Legislaturperiode fortführt. Herr Pickel signalisierte hierzu seine Bereitschaft.

Foto zu Meldung: Amtsausschusssitzung

Neue Bekleidung für die Jugendfeuerwehren

(20.08.2019)

Für den Herbst gut gerüstet - Neue Bekleidung für die Jugendfeuerwehren des Amtes Meyenburg

 

 

Am 15.08.19 konnten viele glückliche Gesichter bei den Mitgliedern der Meyenburger Jugendfeuerwehr beobachtet werden. Sie erhielten als erste Gruppe im Amt Meyenburg die neuen Einsatzparkas aus den Händen des Amtswehrführers Gerald Jach.

Diese, in den Farben der Jugendfeuerwehr gehaltenen, wetterfesten und mit einem herausnehmbaren Futter versehenen Jacken, ergänzen nun die bestehenden einteiligen Kombis. Besonders bei Veranstaltungen an kalten Tagen sind die jungen Brandschützer nun nicht mehr darauf angewiesen ihre private Kleidung im Feuerwehrdienst zu tragen. Auch fördert die gute einheitliche Ausstattung das Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb der Jugendfeuerwehr.

 

Vom Amt Meyenburg als Träger des Brandschutzes wurden in diesem Jahr mehr als 80 Parkas für alle Mitglieder der Jugendfeuerwehren beschafft. Die Maßnahme war nur möglich, da das Ministerium für Inneres und Kommunales diese Investition mit 80% über Lottomittel des Landes Brandenburg förderte.

Foto zu Meldung: Neue Bekleidung für die Jugendfeuerwehren

Preddöhl 12.04.2019

(16.04.2019)

Danke an die Kommunalpolitiker der Wahlperiode 2014-19

Preddöhl: Am Freitag, dem 12.4.2019 begrüßte der Hausherr und Bürgermeister von Preddöhl, Steffen Sadowski im Dorfkrug die kommunalpolitischen Vertreter des Amtes Meyenburg. Gekommen waren Vertreter der Ausschüsse, der Gemeindevertretungen, der Ortsbeiräte sowie die Führungsspitze der Freiwilligen Feuerwehren, die Schiedspersonen und der Vorsitzende des Seniorenbeirates des Amtes Meyenburg. Von insgesamt 75 geladenen Gästen kamen 52 zur Abschiedsveranstaltung der Wahlperiode 2014-19. Als besonderer Gast konnte die ehemalige Amtsdirektorin und jetzige Staatssekretärin im Ministerium für Inneres und Kommunales, Katrin Lange, begrüßt werden. In einem Grußwort schilderte sie die Arbeit der Landesregierung in Bezug auf Verbesserungen für die Kommunen des Landes Brandenburgs. Anschließend würdigten der Amtsausschussvorsitzende, Falko Krassowski und der Amtsdirektor, Matthias Habermann die gute Zusammenarbeit innerhalb der Gemeindevertretungen mit der Verwaltung des Amtes Meyenburg. Beide wünschten den Kommunalvertretern, die am 26.5.2019 wieder zur Kommunalwahl antreten, viel Erfolg und bedankten sich bei denjenigen, die ihre kommunalpolitische Laufbahn beenden.

Zur Erinnerung gab es vor dem gemütlichen Beisammensein ein Gruppenfoto mit allen Aktiven.

 Diese Form der Veranstaltung fand bereits zum zweiten Mal im „Dorfkrug“ Preddöhl statt. Auch der Abschluss der Wahlperiode 2008-14 wurde hier gebührend begangen.


 

Foto zu Meldung: Preddöhl 12.04.2019

Brand im Meyenburger Amtsgebäude

(12.04.2019)

Brand im Meyenburger Amtsgebäude!

 

Am 11.04.2019 um 18.59 Uhr ertönten die Meldeempfänger und Handys bei den Kameraden der Feuerwehren aus Meyenburg, Frehne, Krempendorf, Stepenitz und Jännersdorf. Als Alarmierungstext war „Gebäudebrand Groß mit zu rettenden Personen, Meyenburg, Freyensteiner Straße 42“ angegeben.

Sieben Minuten später erschienen die ersten Fahrzeuge mit Sondersignal am Einsatzort. Dort erwies sich dann der Notfall als eine vom Amtswehrführer Gerald Jach, in Zusammenarbeit mit seinem Stellvertreter Rüdiger Jach und dem Amtsjugendwart Ronald Lock geplante Einsatzübung.

Die Meyenburger Kameraden bereiteten sich an der Straßenfront des Amtsgebäudes umgehend auf die Suche und Rettung von Personen im Gebäude vor. Dazu legten die speziell ausgebildeten Atemschutz- bzw. Pressluftatemgeräteträger (PA-Träger) ihre Schutzausrüstungen an. Zeitgleich erfolgte der Aufbau einer Löschwasserversorgung, ausgehend von dem direkt vor dem Gebäude befindlichen Hydranten.

Die nacheinander eintreffenden Feuerwehren aus Frehne und Krempendorf bauten neben dem Amtsgebäude eine Löschwasserversorgung über eine lange Wegstrecke, ausgehend von der dahinter fließenden Stepenitz, bis zur Freyensteiner Straße auf. Die Feuerwehren aus Jännersdorf und Stepenitz nutzten für die Brandbekämpfung, vom hinteren Teil des Amtsgebäudes aus, eine dort vorhandene Zisterne.

Währenddessen erfolgte die Personenrettung im zusätzlich vernebelten Gebäude durch die PA-Träger. Alle „verletzten“ Verwaltungsmitarbeiter wurden schnell gefunden und von den Feuerwehrkameraden aus dem Gefahrenbereich gerettet.

Die Feuerwehr Pritzwalk unterstützte zudem die Einsatzübung mit ihrem für große Höhen ausgelegten Hubrettungsfahrzeug Bronto Skylift. Damit wurde, der sich im oberen Geschoss befindliche Amtsdirektor, Herr Habermann vor den drohenden Gefahren gerettet.

 

Am Ende der Übung wurde der gesamte Einsatzablauf vom Amtswehrführer Gerald Jach ausgewertet. Insgesamt nahmen an der Einsatzübung 46 Kameraden der Feuerwehren aus Meyenburg, der Gemeinde Marienfließ und Pritzwalk teil. Darunter befanden sich an diesem Abend 7 PA-Träger. Herr Jach dankte allen Kameraden für ihre gezeigte Einsatzbereitschaft.

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

Foto zu Meldung: Brand im Meyenburger Amtsgebäude

Verabschiedung von Herrn Knacke

(20.03.2019)

Am 18.03.2019 wurde Ralf Knacke verabschiedet. Er war seit Oktober 1998 Mitglied der Gemeindevertretung Stepenitz und später von Marienfließ.

Seit Januar 2002 war er Bürgermeister der Gemeinde Marienfließ und verlässt den Amtsausschuss des Amtes Meyenburg als bis jetzt längste Zeit im Amt Meyenburg tätige Bürgermeister.

Foto zu Meldung: Verabschiedung von Herrn Knacke

Danksagung und Verabschiedung von Jürgen Kelm.

(19.03.2019)

Danksagung und Verabschiedung von Jürgen Kelm. Nach langjähriger Tätigkeit als Revierpolizist ist er am 28.02.2019 in den wohlverdienten Ruhestand gegangen.

Foto zu Meldung: Danksagung und Verabschiedung von Jürgen Kelm.