Meyenburg   Gerdshagen    Halenbeck-Rohlsdorf     Kümmernitztal      Marienfließ
 
Link verschicken   Drucken
 

Amt Meyenburg

Das Amtshaus

Das Amt Meyenburg ist das nördlichste Amt des Landkreises Prignitz, gelegen an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern.

 

Bildung des Amtes

Mit der öffentlich-rechtlichen Vereinbarung über die Bildung des Amtes Meyenburg vom 27.04.1992 legten die Stadt Meyenburg und die Gemeinden Jännersdorf, Krempendorf, Stepenitz, Frehne und Schmolde den Grundstein für das Amt Meyenburg.

Das Amt Meyenburg wurde per 28.08.1992 zunächst nur befristet genehmigt. Diese Befristung hob das Innenministerium mit Wirkung vom 11.07.1994 auf.

Infolge des Zusammenschlusses der Gemeinden Frehne, Jännersdorf, Krempendorf und Stepenitz zur neuen Gemeinde Marienfließ mit Wirkung vom 31.12.2001 und der Eingliederung der Gemeinde Schmolde in die Stadt Meyenburg mit Wirkung vom 31.12.2001 gehören dem geänderten Amt Meyenburg ab dem 31.12.2001 die Gemeinde Marienfließ und die Stadt Meyenburg an.

Diesem Amtsgebiet traten die Gemeinden Gerdshagen, Halenbeck-Rohlsdorf und Kümmernitztal bei. Diese Änderung des Amtes Meyenburg wurde am 01.07.2002 wirksam.

Freyensteiner Str. 42
16945 Meyenburg

Telefon (033968) 8 25-0
Telefax (033968) 8 25-40

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.amtmeyenburg.de


Fotoalben



Veranstaltungen

18.08.​2019
13:00 Uhr
Sportfest
Vergabe des "Halenbecker Sportabzeichens" für kleine und große Sportler
 
12.10.​2019
13:30 Uhr
Kleines Herbstfest
Herbstliche Dekoration, Pflanzen aus 2. Hand, Samentauschbörse, Kürbisschnitzen ..... Kaffee, Kuchen, Suppe (wahrscheinlich vom Kürbis), ...... Der Erlös wir für ein neues Sport-oder Spielgerät verwendet.
 
19.10.​2019
18:00 Uhr
Laternenumzug
Laternenumzug von Ellershagen (Treffpunkt Bushaltestelle) nach Rohlsdorf (ca. 2 km) anschließend gibt es heiße Getränke und warme Speisen.
 
26.10.​2019
19:00 Uhr
Schlafzimmergäste
Das Theater AdeBar bringt eine neue Komödie auf die Bühne: "Schlafzimmergäste" über Partnerprobleme und Lösungsversuche um drei Betten herum.
 
09.11.​2019
19:00 Uhr
Schlafzimmergäste
Das Theater AdeBar bringt eine neue Komödie auf die Bühne: "Schlafzimmergäste" über Partnerprobleme und Lösungsversuche um drei Betten herum.
 
16.11.​2019
19:00 Uhr
Schlafzimmergäste
Das Theater AdeBar bringt eine neue Komödie auf die Bühne: "Schlafzimmergäste" über Partnerprobleme und Lösungsversuche um drei Betten herum.
 
22.11.​2019
19:00 Uhr
7.SternenZauber
Genießen Sie die vorweihnachtliche Atmosphäre auf dem kleinen SternenZauberHof in Griffenhagen und lassen Sie sich mit uns in den Advent einstimmen! Auf dem wohl kleinsten Adventsmarkt in der Prignitz, finden Sie kulinarischen Genüsse und vor ...
 
23.11.​2019
16:00 Uhr
7.SternenZauber
Genießen Sie die vorweihnachtliche Atmosphäre auf dem kleinen SternenZauberHof in Griffenhagen und lassen Sie sich mit uns in den Advent einstimmen! Auf dem wohl kleinsten Adventsmarkt in der Prignitz, finden Sie kulinarischen Genüsse und vor ...
 
23.11.​2019
19:00 Uhr
Schlafzimmergäste
Das Theater AdeBar bringt eine neue Komödie auf die Bühne: "Schlafzimmergäste" über Partnerprobleme und Lösungsversuche um drei Betten herum.
 
30.11.​2019
14:00 Uhr
Adventsbasar
Selbstgefertigte Adventsgestecke, kreatives aus der Wichtelwerkstatt und Kinderbastelstraße ..... Kaffee und Kuchen, Gegrilltes .... Der Erlös wird für ein neues Sport- und Spielgerät verwendet.
 
07.12.​2019
19:00 Uhr
Schlafzimmergäste
Das Theater AdeBar bringt eine neue Komödie auf die Bühne: "Schlafzimmergäste" über Partnerprobleme und Lösungsversuche um drei Betten herum.
 

Aktuelle Meldungen

Brand im Meyenburger Amtsgebäude

(12.04.2019)

Brand im Meyenburger Amtsgebäude!

 

Am 11.04.2019 um 18.59 Uhr ertönten die Meldeempfänger und Handys bei den Kameraden der Feuerwehren aus Meyenburg, Frehne, Krempendorf, Stepenitz und Jännersdorf. Als Alarmierungstext war „Gebäudebrand Groß mit zu rettenden Personen, Meyenburg, Freyensteiner Straße 42“ angegeben.

Sieben Minuten später erschienen die ersten Fahrzeuge mit Sondersignal am Einsatzort. Dort erwies sich dann der Notfall als eine vom Amtswehrführer Gerald Jach, in Zusammenarbeit mit seinem Stellvertreter Rüdiger Jach und dem Amtsjugendwart Ronald Lock geplante Einsatzübung.

Die Meyenburger Kameraden bereiteten sich an der Straßenfront des Amtsgebäudes umgehend auf die Suche und Rettung von Personen im Gebäude vor. Dazu legten die speziell ausgebildeten Atemschutz- bzw. Pressluftatemgeräteträger (PA-Träger) ihre Schutzausrüstungen an. Zeitgleich erfolgte der Aufbau einer Löschwasserversorgung, ausgehend von dem direkt vor dem Gebäude befindlichen Hydranten.

Die nacheinander eintreffenden Feuerwehren aus Frehne und Krempendorf bauten neben dem Amtsgebäude eine Löschwasserversorgung über eine lange Wegstrecke, ausgehend von der dahinter fließenden Stepenitz, bis zur Freyensteiner Straße auf. Die Feuerwehren aus Jännersdorf und Stepenitz nutzten für die Brandbekämpfung, vom hinteren Teil des Amtsgebäudes aus, eine dort vorhandene Zisterne.

Währenddessen erfolgte die Personenrettung im zusätzlich vernebelten Gebäude durch die PA-Träger. Alle „verletzten“ Verwaltungsmitarbeiter wurden schnell gefunden und von den Feuerwehrkameraden aus dem Gefahrenbereich gerettet.

Die Feuerwehr Pritzwalk unterstützte zudem die Einsatzübung mit ihrem für große Höhen ausgelegten Hubrettungsfahrzeug Bronto Skylift. Damit wurde, der sich im oberen Geschoss befindliche Amtsdirektor, Herr Habermann vor den drohenden Gefahren gerettet.

 

Am Ende der Übung wurde der gesamte Einsatzablauf vom Amtswehrführer Gerald Jach ausgewertet. Insgesamt nahmen an der Einsatzübung 46 Kameraden der Feuerwehren aus Meyenburg, der Gemeinde Marienfließ und Pritzwalk teil. Darunter befanden sich an diesem Abend 7 PA-Träger. Herr Jach dankte allen Kameraden für ihre gezeigte Einsatzbereitschaft.

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

Foto zu Meldung: Brand im Meyenburger Amtsgebäude

Verabschiedung von Herrn Knacke

(20.03.2019)

Am 18.03.2019 wurde Ralf Knacke verabschiedet. Er war seit Oktober 1998 Mitglied der Gemeindevertretung Stepenitz und später von Marienfließ.

Seit Januar 2002 war er Bürgermeister der Gemeinde Marienfließ und verlässt den Amtsausschuss des Amtes Meyenburg als bis jetzt längste Zeit im Amt Meyenburg tätige Bürgermeister.

Foto zu Meldung: Verabschiedung von Herrn Knacke

Danksagung und Verabschiedung von Jürgen Kelm.

(19.03.2019)

Danksagung und Verabschiedung von Jürgen Kelm. Nach langjähriger Tätigkeit als Revierpolizist ist er am 28.02.2019 in den wohlverdienten Ruhestand gegangen.

Foto zu Meldung: Danksagung und Verabschiedung von Jürgen Kelm.

Unternehmerabend

(09.11.2018)

Unternehmerabend zu "Gefahren durch Cybercrime - Wie schütze ich mich als Unternehmen gegen Angriffe aus dem Internet?"

Foto zu Meldung: Unternehmerabend

Neue Standesbeamtin im Amt Meyenburg bestellt

(01.12.2015)

Mit Wirkung zum 01.12.2015 wurde Frau Marie Struzyna zur Standesbeamtin für den Standesamtsbezirk Meyenburg bestellt.

Die entsprechende Urkunde überreichte der Amtsdirektor Herr Habermann.

Auch der Personalrat gratulierte zur Bestellung.

Foto zu Meldung: Neue Standesbeamtin im Amt Meyenburg bestellt

Auftaktveranstaltung "Netzwerk Kind"

(15.10.2015)

Am 14.10.2015 fand die Auftaktveranstaltung „Netzwerk Kind - für unsere Kinder in Familie, Kita und Schule im Amt Meyenburg“ in den Räumlichkeiten des Schlosses in Meyenburg statt. Diese Veranstaltung wurde von der Kooperationsstelle inklusives Aufwachsen (kobra.net) als Projekt begleitet.

In ihrer Begrüßungsrede stellte Frau Dr. Kramer, 2. Beigeordnete des Landrates im Landkreis Prignitz, die Problemstellung und die Relevanz dieser Thematik dar.

Die Initiatoren der Netzwerkgründung Frau Strüfing, Leiterin der Grundschule Meyenburg, und Frau Gerike, Leiterin der Integrationskindertagesstätte in Meyenburg, erläuterten ihre Motive und Zielstellungen für die Bildung des Netzwerkes und riefen die Teilnehmer zur Mitarbeit auf.

Anschließend wurden alle Gäste der Veranstaltung durch Herrn Frey, Kooperationsstelle inklusives Aufwachen, und dem Amtsdirektor Herrn Habermann vorgestellt.

An einem Praxisbeispiel wurde eine erfolgreiche Förderung eines Integrationskindes aus der Kita durch verschiedene Institutionen und Therapeuten aufgezeigt.

Herr Ludwig, Netzwerkkoordinator „ Frühe Hilfen“ im Landkreis Prignitz berichtete über die gesetzlichen Hilfsangebote aus dem Sozialgesetzbuch.

Im Anschluss erläuterte Frau Buschner (kobra.net) die Arbeitsphasen und Stationen der Veranstaltungen. In diesem Teil konnten Wünsche und Bedürfnisse der einzelnen Teilnehmer visualisiert werden und Partnerschaften gebildet werden. Auch die zwischenzeitliche Pause wurde von den Anwesenden genutzt, um erste Kontakte untereinander zu knüpfen und Gespräche zu führen.

Am Ende der Veranstaltungen wurden die gefundenen Patenschaften und Verknüpfungen von den Moderatoren Frau Buschner und Herrn Frey ausgewertet.

Frau Koppermann und Frau Hahn stellten sich als, vorerst ehrenamtlich tätige, Netzwerkkoordinatoren und Ansprechpartner für Familien aus dem Amtsgebiet vor und erläuterten Vorgehen und Ziele ihrer künftigen Arbeit. Die anwesenden Teilnehmer bekundeten ihre Mitwirkung am gegründeten „Netzwerk Kind“.

Diese Auftaktveranstaltung brachte den Teilnehmer wichtige Informationen und Impulse, besonders für die Netzwerkarbeit, und war damit für die Teilnehmer gewinnbringend.

Foto zu Meldung: Auftaktveranstaltung "Netzwerk Kind"

Wieder kostenfreie Homepage-Erstellung für Meyenburger Institutionen

(29.09.2015)

Werden Sie Projektpartner!

 

Das in Kooperation mit dem Förderverein für regionale Entwicklung e.V. aus Potsdam ins Leben gerufene Förderprogramm „Meyenburg vernetzt“ stellt wieder allen öffentlichen und sozialen Einrichtungen, Vereinen, Feuerwehren und Unternehmern des Amtsgebietes Meyenburg in den kommenden Monaten exklusiv Förderplätze zur Webseitenentwicklung zur Verfügung.

 

Das Förderprogramm ermöglichte bereits einigen Meyenburgern die Neuerstellung einer Internetseite oder die Überarbeitung einer bereits bestehenden Homepage. So wurde unkompliziert und ressourcensparend den Institutionen aus dem Amtsgebiet die Möglichkeit geboten, sich über das Kooperationsprojekt einen modernen Internetauftritt erstellen zu lassen. Mit einem einfach zu bedienenden Verwaltungsprogramm bleibt die Webseite danach immer auf dem aktuellsten Stand.

 

Dank der Projektförderung ist und bleibt die Erstellung der neuen Internetseite für alle Teilnehmer vom Amt Meyenburg kostenfrei. Lediglich die Hostinggebühren für den Speicherplatz müssen übernommen werden.

 

Mehr Informationen über das neu aufgelegte Webseiten-Förderprogramm gibt es hier oder direkt über die Internetseite des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V. Haben Sie Interesse oder kennen Sie mögliche Interessenten? Schicken Sie uns einfach eine kurze Projektbeschreibung und Ihre Kontaktdaten per E-Mail. Oder kontaktieren Sie unsere Projektkoordinatoren und lassen sich beraten. Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 0331-550 474 -71 oder -72 per E-Mail, gern auch unter info@azubi-projekte.de gern zur Verfügung.

[Interessenbekundung]

[Azubi-Projekte]

[Förderverein für regionale Entwicklung e.V.]

Foto zu Meldung: Wieder kostenfreie Homepage-Erstellung für Meyenburger Institutionen

Seniorenrat gebildet

(09.02.2012)
Für die Interessen der Senioren
Alle Gemeinden haben Vertreter im Seniorenrat des Amtes
Meyenburg.

Seit dem Sommer des vergangenen Jahres bemüht sich Diether Pickel aus Meyenburg um die Bildung eines Seniorenrates für das Amtsgebiet. Der Ruheständler, seit 2010 Mitglied im kreislichen Seniorenrat, organisierte mit tätiger Hilfe Gleichgesinnter, aber ohne einen gewählten Seniorenrat, im vergangenen Sommer die erste Meyenburger Seniorenwoche.

Über das Interesse der Seniorinnen und Senioren aus der Stadt und dem Amtsgebiet ließen sich dann auch Mitstreiter für eine Mitarbeit im Seniorenrat gewinnen. Seniorinnen und Senioren aus den Gemeinden und der Stadt wählten in der vergangenen Woche ihre Interessenvertreter, die nun die Ansprechpartner der älteren Bürger in den Gemeinden und Ortsteilen und auch die Multiplikatoren für Informationen des Seniorenrates sind.

Dem Seniorenrat des Amtes Meyenburg steht Diether Pickel aus Meyenburg als Vorsitzender vor. Seine Stellvertreterin ist Brunhilde Müller aus Gerdshagen. Als beratende Beisitzerinnen wurden Waltraud Jelinek aus Marienfließ, Renate Lock aus Kümmernitztal und Bärbel Lauenroth–Morgenstern aus Halenbeck–Rohlsdorf gewählt. „Damit, so der Vorsitzende des Seniorenrates, haben wir auch das selbst gestellte Ziel erreicht, dass aus jeder Gemeinde des Amtes ein Vertreter im Seniorenrat ist“.

Die neu gewählte Seniorenvertretung nutzte die erste Zusammenkunft gleich zur Vorbereitung der diesjährigen Seniorenwoche. Der Vorsitzende gab bekannt, dass die Eröffnung der Seniorenwoche am 14. Juni im Pritzwalker Kulturhaus stattfindet. Interessierte Seniorinnen und Senioren können sich bei Diether Pickel für eine Teilnahme daran anmelden.

In Meyenburg findet die Eröffnung der diesjährigen Seniorenwoche am 18. Juni im Festsaal des Schlosses statt. Am 21. Juni ist eine Tanzveranstaltung im Stift in Stepenitz geplant und weitere Informationsveranstaltungen für die Senioren im Amtsgebiet Meyenburg sind auch schon in Vorbereitung.

Die Seniorenbetreuerin Doris Berg, so Diether Pickel, stehe nach langer Krankheit auch wieder für die Seniorenarbeit in den Gemeinden zur Verfügung.

Über Veranstaltungen hinaus werde sich der Seniorenrat immer ein offenes Ohr für die Sorgen, Nöte und Anliegen der älteren Bürger haben, durch die Vertretung der Senioren in allen Gemeinden und Ortsteilen können diese schnell an den Beirat übermittelt werden. Er selbst, so Pickel stehe als Ansprechpartner für das DRK-Bürgerhaus in Meyenburg zur Verfügung und sei immer mittwochs in der Zeit von 10:00 bis 12:00 Uhr in den Räumen des Freundeskreises Schloss Meyenburg, dessen Vorsitzender er ist, anzutreffen.

 



Foto zu Meldung: Seniorenrat gebildet

Struktur der Ämter Putlitz-Berge und Meyenburg

(26.08.2011)

Zum Thema „Aktuelle Informationen und Diskussion zur künftigen Struktur der Ämter Putlitz-Berge und Meyenburg“ trafen sich der Amtsausschuss des Amtes Putlitz-Berge und der Amtsausschuss des Amtes Meyenburg am 24.08.2011 zu einer gemeinsamen Beratung. Weitere Teilnehmer waren der Landrat, die Amtsdirektoren und Amtsleiter der jeweiligen Ämter. 

 

Dem Voraus ging der Grundgedanke, dass in Zukunft Veränderungen in der Verwaltungsstruktur auf die jeweiligen Ämter zukommen werden. Bezogen auf die bereits derzeitige gute Zusammenarbeit der Ämter Putlitz-Berge und Meyenburg ist angedacht, gemeinsam Lösungswege zu suchen.

 

Grundsätzlich wäre zukünftig eine freiwillige Zusammenlegung der Ämter möglich. Voraussetzungen sind, dass das zu bildende Amt nicht weniger als 5.000 Einwohner haben und nicht mehr als sechs Gemeinden umfassen soll. Die geforderten Einwohnerzahlen werden deutlich überschritten, problematisch ist aber, dass das neue Amt dann aus zehn Gemeinden bestünde. Deshalb würde die gleichzeitige Fusion von Gemeinden begrüßt. Es könnte aber auch eine Sondergenehmigung erteilt werden, wenn Gründe des Gemeinwohls überwiegen und eine leistungsfähige Verwaltungsstruktur geschaffen wird.

 

Einigkeit besteht darüber, dass bei einer eventuellen Zusammenlegung der Amtsverwaltungen die Freiwilligkeit und der Erhalt der Selbständigkeit der Gemeinden im Vordergrund stehen sollten. Vorausschauend für die Zukunft muss das Ziel sein, eine hohe Effektivität der Verwaltung zu erhalten.

Im Ergebnis der Beratung wird empfohlen, in den einzelnen Gemeindevertretungen bis zum Jahresende Grundsatzbeschlüsse über die Aufnahme von Verhandlungen herbeizuführen, die dann als Arbeitsauftrag zu sehen sind.

Desweitern wurde eine Arbeitsgruppe in folgender Zusammensetzung gebildet:

 

  • Amtsdirektorin Meyenburg

  • Amtsdirektor Putlitz-Berge

  • Vorsitzender des Amtsausschusses Meyenburg

  • Vorsitzender des Amtsausschusses Putlitz-Berge

  • Stellvertreter des Vorsitzenden des Amtsausschusses Meyenburg

  • Stellvertreter des Vorsitzenden des Amtsausschusses Putlitz-Berge

 

Der Prozess bis zur endgültigen Lösungsfindung soll nicht übereilt, sondern gründlich durchdacht und zur Zufriedenheit aller Beteiligten vorbereitet werden.

 

Sollte abschließend die Zusammenlegung der Ämter Putlitz-Berge und Meyenburg angedacht werden, sind die Einzelheiten in einer öffentlich-rechtlichen Vereinbarung zu regeln. Diese Vereinbarung kommt nur zustande, wenn jede Gemeinde zustimmt. Desweiteren muss die Vereinbarung durch den Landkreis Prignitz geprüft und durch das Ministerium des Innern genehmigt werden.



Foto: Die Amtsdirektoren und Amtsausschussvorsitzenden der Ämter Putlitz-Berge und Meyenburg

Foto zu Meldung: Struktur der Ämter Putlitz-Berge und Meyenburg

RBB drehte in Meyenburg

(25.07.2011)

 

Gleich zwei Kamerateam's des RBB Fernsehen drehten am 22.07.2011 in Meyenburg für folgende Sendungen:

 

  • „Theodor“ (ausgestrahlt am 24.07.2011 – Link)

  • „Ein Wochenende mit Uta Schorn“ (Sendetermin: 22.10.2011, 20.15 Uhr)

 

Es entstanden zwei Filmbeiträge, die sich mit der aktuellen Entwicklung Meyenburgs beschäftigen.

 

 

(Foto: Amtsdirektorin Katrin Lange und Moderator Sascha Fröhlich) (Fotograf: Jean Dibbert)

[Meldungen RBB und MAZ]

[Bericht und Film RBB Fernsehen]

Foto zu Meldung: RBB drehte in Meyenburg

Kooperation

(01.07.2011)

Den öffentlich-rechtlichen Vertrag zur Bildung der kommunalen Arbeitsgemeinschaft "Kooperation Wachstumskern Autobahndreieck Wittstock/Dosse" der Städte und Gemeinden Wittstock, Pritzwalk, Heiligengrabe und Meyenburg sowie des Verein Wachstumskern Autobahndreieck Wittstock/Dosse e.V. wurde am 30.06.2011 feierlich unterzeichnet.

 

[Pressemitteilung]

Foto zu Meldung: Kooperation

Der ländliche Raum im Demografischen Wandel

(29.06.2011)

Der ländliche Raum im Demografischen Wandel
-Chancen und Herausforderungen-

 

Einer Einladung der AG Demografischer Wandel der

SPD-Bundestagsfraktion folgend, wurde dem Wachstumskern Autobahndreieck Wittstock-Dosse e.V. die Gelegenheit geboten, einen Vortrag zum Thema

 

Wachstumschancen fernab der Metropolen - was sind die Erfolgsfaktoren?“

 

auf der Arbeitskonferenz am 27.06.2011 im Reichstagsgebäude Berlin zu halten.

 

Mike Blechschmidt, Vorsitzender

Katrin Lange, 1. Stellvertreterin / Amtsdirektorin Amt Meyenburg


Foto: Katrin Lange und Mike Blechschmidt

mit den Mitgliedern des Bundestages

Sabine Bätzing-Lichtenthäler

Dagmar Ziegler

Franz Müntefering

Foto zu Meldung: Der ländliche Raum im Demografischen Wandel

Ministerpräsident M. Platzeck in der Prignitz

(30.05.2011)

Mit seinem Besuch würdigte Ministerpräsident Matthias Platzeck die Arbeit von Herrn Mike Blechschmidt als Geschäftsführer sowie als Vorsitzender des Wachstumskern Autobahndreieck Wittstock-Dosse e.V.

Anlässlich des 20-jährigen Firmenjubiläums der Blechschmidt GmbH und des 5-jährigen Firmenjubiläums der Induka GmbH lud der Geschäftsführer Mike Blechschmidt Geschäftspartner, Kunden und Politiker zu einem Empfang am 25.05.2011 ein.

Als Vorsitzender des Vereins "Wachstumskern Autobahndreick Wittstock-Dosse" engagiert sich Herr Blechschmidt seit 5 Jahren für die weitere Entwicklung der Region.

Foto zu Meldung: Ministerpräsident M. Platzeck in der Prignitz

Eröffnung Seniorenwoche Meyenburg

(23.05.2011)

Der Seniorenbeauftragte des Amtes Meyenburg, Herr Diether Pickel, und die Amtsdirektorin, Frau Katrin Lange, begrüßten die Anwesenden zur Auftaktveranstaltung der Seniorenwoche des Amtes Meyenburg im Festsaal des Schlosses Meyenburg.

Herr Hartmut Watschke, Stellvertretender Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Prignitz, referierte über die demografische Entwicklung in unserem Land und die Möglichkeiten für Senioren das tägliche Leben leichter zu gestalten.

Der Höhepunkt des Nachmittages war der Auftritt der Kinder der Kita "Eichhörnchen", die die Senioren mit Liedern, Tänzen und Gedichten erfreuten. Der Nachmittag wurde mit anregenden Gesprächen bei Kaffee und Kuchen beendet.

Foto zu Meldung: Eröffnung Seniorenwoche Meyenburg

DVD "Amt Meyenburg"

(14.12.2010)

Mit der DVD „Amt Meyenburg“ Land und Leute – Kultur und Tradition – Lebensfreude in der Prignitz - präsentieren sich die Gemeinden, die zum Amt Meyenburg gehören.
Die DVD ist in der Bibliothek Meyenburg  (Tel.: 033968/80403) erhältlich und in der Vorweihnachtszeit auch bei den Bürgermeistern/Ortsvorstehern der Gemeinden.

 

Öffnungszeiten Bibliothek Meyenburg:
Dienstag: 09 -12 Uhr und 14 -18 Uhr, Mittwoch: 12 -16 Uhr, Donnerstag: 09 -12 Uhr und 14 -17 Uhr

Besuch des Ministers Baaske in der Prignitz

(02.12.2010)

Am 02.12.2010 besucht der Minister für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Brandenburg, Herr Günter Baaske, die Prignitz. Zunächst besichtigt er mit der Amtsdirektorin Katrin Lange und dem Stiftsleiter Ralf Knacke das Stift Marienfließ. Anschließend besucht er das Unternehmen Glatfelter Falkenhagen GmbH. Neben einer Betriebsbesichtigung ist eine Vorstellung des Ausbildungsprogramms der Firma und ein Erfahrungsbericht, der deutsch-polnischen Jobmesse in Stettin, geplant.

Foto zu Meldung: Besuch des Ministers Baaske in der Prignitz

Sanierung des kommunalen Wohngebäudes Marktstraße 56

(14.10.2010)

Anfang September begannen die Sanierungsarbeiten an der Marktstraße 56. Das 4-geschossige Gebäude an der Marktstraße wird einer gründlichen Erneuerung der äußerer Hülle unterzogen. Zunächst werden alte, teilweise undichte Fenster des Gebäudes ausgebaut und durch neue, hochwertige ersetzt. An der straßenseitigen Gaube werden die Fensteröffnungen verbreitert, um eine bessere Belichtung der Innenräume des Dachgeschosses zu erreichen. Anschließend wird das Gebäude mit einem Wärmedämmverbundsystem versehen, neu verputzt und bekommt einen neuen Anstrich. Das gesamte Bauvorhaben soll bis zum 17.November abgeschlossen sein. Das Gesamtvolumen des Vorhabens beträgt rund 96.000,- Euro, wobei die Stadt Meyenburg als Bauherr 40 Prozent der Kosten übernimmt. Weitere 60 Prozent fließen aus dem Bund-Land-Programm für städtebauliche Sanierungsmaßnahmen.

Foto zu Meldung: Sanierung des kommunalen Wohngebäudes Marktstraße 56