Meyenburg   Gerdshagen    Halenbeck-Rohlsdorf     Kümmernitztal      Marienfließ
 
Link verschicken   Drucken
 

Warnsdorf

Vorschaubild

  • Warnsdorf wurde 1325 als "Wernerstorp" zum ersten mal urkundlich erwähnt. Von der Siedlungsform her ist es eine Gutssiedlung auf wüster Feldmark. 1752 sind noch Kirchturmreste und Hofstellen unweit des Vorwerks erkennbar. Von 1325 - 1752 gehörte Warnsdorf zur Herrschaft Meyenburg und nach Verselbständigung zu den Gütern Gerdshagen (von Quitzow und von Burghagens Anteil) und Penzlin. 1752 - 1797 zur Herrschaft von Rohr auf Penzlin, 1797 - 1803 zur Herrschaft von Lück, 1803 bis nach 1828 zur Herrschaft von der Marwitz und dann häufiger wechselnd.
  • Nach Warnsdorf führt der Radwanderweg "Elbe-Müritz-Rundweg".