Meyenburg   Gerdshagen    Halenbeck-Rohlsdorf     Kümmernitztal      Marienfließ
 
Link verschicken   Drucken
 

Freiwillige Feuerwehr Meyenburg

Feuerwehrgerätehaus

Wehrleiter: Manfred Kreibich

Hagenstr. 3
16945 Meyenburg

Homepage: www.freiwillige-feuerwehr-meyenburg.de

Ausbildung 2010 Truppmann/-frau

Amtswehr

Die Freiwilligen Feuerwehren der dem Amt Meyenburg angehörenden Gemeinden bilden eine Amtswehr.

mehr Informationen...

Meyenburger verteidigen Titel - Feuerwehrnachwuchs trat zum Hallenwettkampf des Amtsbereiches an

 

Märkische Allgemeine Zeitung am 16.02.2009:

Insgesamt vier Stationen standen für die jungen Blauröcke des Amtes Meyenburg am Sonnabend (14.02.2009) beim Hallenvergleich der Jugendwehren auf dem Programm. In der Turnhalle der Meyenburger Grundschule traten in der Altersklasse 1, bei den zehn- bis 14-Jährigen, sechs Mannschaften an. In jedem Team kämpften fünf junge Feuerwehrmänner oder -frauen um den Sieg. „Wir machen diesen Vergleich schon seit zwölf Jahren und bekommen dadurch einen guten Eindruck von der Leistungsfähigkeit unserer Nachfolger", sagte Meyenburgs Ortswehrführer Manfred Kreibich.

Zu Beginn wurden Knotenkenntnisse überprüft: Kreuzknoten, Mastwurf, Schotenstich und Doppelschlag, immer die unerbittliche Stoppuhr im Hinterkopf. Beim Schlauchkegeln musste das Arbeitsgerät möglichst weit ausgerollt werden. An der dritten Station „Sauger kuppeln" war dann vor allem wieder Schnelligkeit gefragt, während als letzte Aufgabe Geräte erklärt werden mussten.

Am Ende setzten sich die Meyenburger durch. Mit diesem Sieg unterstrichen sie ihre Favoritenrolle und räumten den Wanderpokal des Amtes nun schon zum dritten Mal hintereinander ab. „Den dürfen wir jetzt behalten", freute sich Manfred Kreibich.

Die gleichen Aufgaben wie in der Altersklasse 1 mussten dann auch die bis 16-Jährigen meistern. Weil jedoch im Amtsbereich nur die Feuerwehr aus Krempendorf eine Mannschaft stellte, wurde zusätzlich eine Gastwehr eingeladen. Die Wahl fiel - wie so oft in den Vorjahren - auf die Kameraden aus dem mecklenburgischen Groß Godems, gleichzeitig die Partnerfeuerwehr Halenbecks. Und obwohl nur zwei Teams antraten, wurde auch bei den Älteren verbissen um den Sieg gekämpft, den am Ende Krempendorf errang. dib

Info: Meyenburgs Feuerwehren haben jederzeit Bedarf an neuen Kameraden. Wer Interesse hat, meldet sich einfach beim Wehrführer im jeweiligen Ort.

 

 

 

Amtswehrtreffen 2009


Aktuelle Meldungen

Feuerwehrübung 03.05.2019

(07.05.2019)

Übung macht den Meister

Grabow, 3.5.2019

Nachdem am 11.4.2019 die amtsangehörigen Feuerwehren des nördlichen Teils eine Übung durchführten, trafen sich nun die südlichen Feuerwehren des Amtes Meyenburg in Grabow zu ihrer Übung. Insgesamt 24 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Preddöhl, Gerdshagen und Grabow wurden um 18:30 Uhr vom stellvertretenden Amtsbrandmeister Rüdiger Jach in das Übungsszenario eingewiesen. Die Aufgabenstellung war der Wassertransport aus einem offenen Gewässer über eine lange Strecke und der Aufbau einer Wasserfront. Die Aufgaben hierfür wurden durch Rüdiger Jach verlost.

Um 18:35 Uhr begann die Feuerwehr Grabow mit dem Aufbau der Wasserentnahmestelle an der ehemaligen Badeanstalt in der Dorfmitte. Hierzu brachten einige Kameraden die Tragkraftspritze in Stellung, während die anderen Kameraden mit dem Aufbau der Wasserleitung in Richtung L13 begannen.

An der Kreuzung zwischen Dorfstraße und L13 stationierten die Feuerwehrkameraden aus Preddöhl ihr Löschfahrzeug (LF10/6). Die Preddöhler gingen von hier den Kameraden aus Grabow mit ihren Schläuchen entgegen. Gleichzeitig errichteten sie auf der L13 mehrere Schlauchbrücken, sicherten diesen Bereich mit Verkehrsleitkegeln sowie Posten und führten die Wasserleitung in Richtung des Lagerplatzes der Agrargenossen Gerdshagen, wo das simulierte Feuer ausgebrochen war. Weitere Schlauchbrücken wurden von den Grabower Kameraden am Treffpunkt des Zusammentreffens der Preddöhler und Grabower Schläuche aufgebaut. Die im Fahrzeug der Feuerwehr Preddöhl befindliche Feuerlöschkreiselpumpe wurde zur Verstärkung des Wasserdruckes zwischengeschaltet.

Mittlerweile hatten die Kameraden der Feuerwehr Gerdshagen ihre Tragkraftspritze auf dem Gelände der Agrargenossenschaft, sowie eine Wasserfront, bestehend aus zwei Verteilern und fünf Hohlstrahlrohren, aufgebaut. Diese wurden von den restlichen Kameraden der drei Wehren mit jeweils einem Trupp (2 Mann) besetzt. Auf Anweisung des Einsatzleiters und Amtsbrandmeisters des Amtes Meyenburg, Gerald Jach lief nach dem Befehl „Wasser Marsch“ über eine Entfernung von ca. 380 m zwischen der Wasserentnahmestelle und dem Brandort das Löschwasser. Auch der einsetzende Regen half den Einsatzkräften bei der Bekämpfung des „Brandes“.

Nach Ende der Übung um 19:45 Uhr wertete Gerald Jach diese aus. Er war mit den gezeigten Leistungen mehr als zufrieden. Die gesetzten Ziele, Aufbau einer Wasserleitung über lange Wegstrecken und die Kommunikation über Funk wurden aus seiner Sicht erfüllt.

[Download]

Foto zur Meldung: Feuerwehrübung 03.05.2019
Foto: Feuerwehrübung 03.05.2019

Abholung des neuen TLF 4000 St.

(29.04.2019)

Abholung des neuen TLF 4000 St.

 

Der Amtsausschuss des Amtes Meyenburg als Träger des Brandschutzes hatte in der Vergangenheit beschlossen, für die Stützpunktfeuerwehr Meyenburg einen Ersatz für das 30 Jahre alte Tanklösch­fahrzeug vom Typ IFA W 50 zu beschaffen. Möglich wurde dies nur dank Unterstützung durch das Land Brandenburg, welches sich mit 50 % an den Kosten beteiligte.

Am 25.04.2019, zeitig um 1.00 Uhr, fuhren der Amtswehrführer Gerald Jach, die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Meyenburg Manfred Kreibich und David Langer, sowie Jan Waldmann von der Amtsverwaltung Meyenburg in Richtung Siegerland, genauer in den kleinen Ort Wilnsdorf zur Firma ITURRI. Dort wurde das neue Tanklöschfahrzeug vom Typ MAN nach einheitlichen Richtli­nien des Landes Brandenburg für den kommenden Feuerwehrdienst ausgestattet.

Nach einer umfangreichen Einweisung in die Funktionsweise der auf dem Fahrzeug vorhandenen Technik, wie dem ca. 4400 l fassenden Löschwassertank, der mittels Fahrzeugmotor betriebenen Kreiselpumpe, dem am Fahrzeug angebrachten Beleuchtungsmast sowie weiterer für den feuer­wehrtechnischen Einsatz notwendigen Ausrüstungsgegenstände, wurde das Fahrzeug vom Ausrüster übergeben.

Voller Freude über die neue Löschtechnik machten sich die Kameraden dann auf die anschließende Rückfahrt und trafen gegen 22.00 Uhr wieder in Meyenburg ein.

Foto zur Meldung: Abholung des neuen TLF 4000 St.
Foto: Abholung des neuen TLF 4000 St.


Fotoalben