Wilhelmsplatz | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteSchloss Meyenburg | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBurgturm | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBurgturm | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBibliothek | zur StartseiteEvangelische Kirche | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteStadtmauer | zur StartseiteAmt Meyenburg | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteStadtmauer | zur StartseitePark, Kirche | zur StartseiteWilhelmsplatz | zur StartseiteSchloss, Kindergarten | zur StartseiteGußbrücke | zur Startseite
 

Preddöhl

Vorschaubild Preddöhl

  • Erstmals urkundlich erwähnt wurde "Predule" 1318 und "Priddöle" im Jahre 1325. Preddöhl ist von der Siedlungsform her ein Angerdorf. Auf einem Gehöft waren Spuren einer Burg.
  • Die Preddöhler Wehrkirche besteht aus gespaltenen Feldsteinen, einem Feldsteinturm mit Backsteinkanten, einem spätgotischen Altarschrein und im Westen ist ein dreifach abgestuftes Spitzbogenportal aus behauenem Granit.
  • In der Villa Maria in Preddöhl lebte der Wunderdoktor Paul C. Buss.
  • Das ehemalige Schulhaus ist eines von mehreren schönen Fachwerkhäusern.
  • Seit 1983 steht der Dorfgasthof unter Denkmalschutz.

Vorschaubild Preddöhl

Ortsansichten


Fotoalben